Einführung in die Poetologie des Films:
Seminar „BIGGER THAN LIFE – DIE HELDENREISE DES ZUSCHAUERS“

Immer mal wieder, einige Male im Jahr, veranstaltet die FILMGEIST Akademie ein Wochenende, an dem jeweils ein Film auf Herz und Nieren nach poetologischen Gesichtspunkten analysiert wird. Wir gehen aus von der Frage nach der jeweiligen Erzählintention und untersuchen, mit welcher Erzählstrategie und welchen spezifischen filmischen Erzählmitteln der Film versucht, seinen Erzählzweck zu realisieren.

Die intensive Zergliederung des jeweiligen erzählerischen Filmwerks vermittelt den Teilnehmern ein fundiertes Verständnis von den Prinzipien des Erzählens überhaupt wie des Erzählens im Film im Besonderen. Das Seminar gibt Instrumentarien an die Hand für die theoretische, filmpädagogische sowie die praktische Beschäftigung mit Film.

Wir wollen Filme nicht bewerten. Uns interessiert, was sie erzählerisch versuchen und wie und wo sie ihre Absicht erreichen – oder eben auch nicht. Wir schauen uns das erzählerische Werk von der Gesamtanlage bis hin in kleinste Details an. Dabei betrachten wir, wie sich Erzählsubstanz, Erzählaufbau und Erzählmittel eines Films zu einem narrativen Gebilde verdichten, das versucht die Anbindung zum Zuschauer herzustellen und idealerweise den Zuschauer ergreift und mitnimmt.

NÄCHSTER TERMIN: 25. & 26. Mai 2019, jeweils 10 -17 Uhr
ORT: Berlin
FILM: Der Geschmack von Rost und Knochen (F, 2012)
KOSTEN: 280 Euro
ANMELDUNG: home@filmgeist.org


ANMELDEN UND DABEI SEIN!                                                          Foto: Zeitversiegelung Filmschaffen